Seminar über die Anwendung und Wirkung von Torfölen mit Peter Böhlefeld Fa. WANDIL

Seminar über die Anwendung und Wirkung von Torfölen mit Peter Böhlefeld Fa. WANDIL


Manufaktur für Torffaserveredelung

 

Samstag 28.09.2019 von 10.00 bis 12.30 Uhr

 

Dieses Seminar richtet sich an Heilpraktiker, Ärzte und interessierte Menschen die mehr über die wohltuende Wirkung der Torfföle erfahren möchten. 

 

 

Torföl mit Johanniskrautblüte und Bernstein oder doch lieber nur Torföl mit Johanniskraut (Kraut, Blüte, Frucht)?

Wie wende ich Torf-Ohrenöl an und was für ein Öl verwende ich für ein Öldispersionsbad?

 

 

 

Die Torffaser ist der uralte, im Moor mumifizierte Überrest des Wollscheidegrases.
Sie ist ein sich immer weiter mineralisierendes Material, dessen enorme Kräfte umgewandelt und so dem Menschen wohltuend zunutze gemacht werden können.

 

 

Vergleicht man die Entwicklung der Torfasern im Moor mit der der Nerven im Menschen, so hat man in der äußeren Natur einen Prozess, der Verwandtschaft zum Nervenbildungsprozess im Menschen zeigt.

Aufgrund dieser Verwandtschaft kann die verlebendigte, veredelte Torffaser dem nervlich angespannten, überreizten Menschen in Form von Torfölen und Torftextilien wohltun.

Für die Torföle wird die verwandelte Torffaser in hochwertige Öle eingearbeitet und während sieben Tagen den Morgen – und Abendkräften ausgesetzt, rhythmisch gerührt und belichtet, uns so geht die lebendige Kraft der Substanzen in die Öle über.

Werden Substanzen, z.B. Pflanzen, dem Torföl zugesetzt, so geben sie ihm – je nach ihrer Eigenart- noch eine besondere Richtung.

Torföle sind sowohl zum Einreiben, zur Massage, als auch für Öldispersionsbäder geeignet.

 

 

Seminarort: Erpfenzell 10a, 93167 Falkenstein
Zeit: Samstag 28.09.2019 von 10.00 bis 12.30 Uhr

Referent: Peter Böhlefeld www.wandil.de

Kosten: 34,00€

Anmeldung: Kathrin Robl Tel. 09462/387 oder zwei-mit-der-erde@gmx.de

Mitbringen: Schreibzeug und vielleicht eine kleine Brotzeit, Getränke sind gegen einen Unkostenbeitrag vorhanden