Zwei Posamentenknöpfe: "Der glatte Knopf und der Ottobeurer“  

Samstag 02.06.2018 von  9.00 bis 12.00 Uhr
Zwei verschiedene Posamentenknopfe wickeln: 

"Der glatte Knopf und der Ottobeurer" 

 

`eine historische Handarbeitstechnik neu entdeckt´Gewickelte Knöpfe aus dem 18. Jahrhundert neu entdeckt! In historischer Technik mit farbigen Garnen über Holzscheiben gewickelt. Auf der Basis des Anfängerkurses, in dem man den Sternknopf erlernt hat, baut nun der Fortgeschrittenenkurs auf. Man erlernt den sogenannten „Glatten Knopf“ zu wickeln und eine Variante davon den sogenannten „Ottobeurer“. Der „Glatte Knopf“ sieht einem strahlenförmigen Stern sehr ähnlich und der „Ottobeurer“ hat eine Art Karomuster

 

Bitte mitbringen: Schere, verschieden starke Näh- und Stricknadeln, alles andere wird gestellt. 

Kursort: Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath Perschen bei Nabburg
Referent: Kathrin Robl
Anmeldung bzw. weitere Informationen: www.freilandmuseum.org

Der Posamentenknopf: „Der Sternknopf, erst gewickelt dann gewebt.“

Samstag 02.06.2018 von 14.00 bis 17.00 Uhr
"Der Sternknopf, erst gewickelt dann gewebt."


Gewickelte Knöpfe aus dem 18. Jahrhundert neu entdeckt!
In historischer Technik mit farbigen Garnen über Holzscheiben gewebt. Auf der Basis des Anfängerkurses, in dem man den Sternknopf erlernt hat, baut nun der Fortgeschrittenenkurs auf.
Eine sternförmige Musterung des Knopfes kann nicht nur durch eine Wickelung entstehen, sondern auch durch Einweben des Fadens mit der Nadel. Zusätzlich können sogenannte „Messerspitzen“ eingewebt werden.

 

 

 


Werkzeug: Schere, verschieden starke Näh- und Sticknadeln, alles andere wird gestellt
Kursort: Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath Perschen bei Nabburg 

Referentin: Kathrin Robl
Anmeldung und weitere Informationen: www.freilandmuseum.org

Einen Posamentenknopf wickeln: „Der Sternknopf“

 

Samstag 22.09.2018 von 9.00 bis 12.00 Uhr

Einen Posamentenknopf wickeln: "Der Sternknopf"

 

´eine historische Handarbeitstechnik neu entdeckt´

 

 

 

Posamentenknöpfe werden aus bunten Garnen gefertigt, die um kleine Holzscheiben gewickelt werden.
Das eingängigste Muster ist die Sternwicklung, wobei es verschiedene Verarbeitungsmöglichkeiten gibt.
Zum Beispiel, den Faden beim Wickeln auch einzuweben, sogenannte „Messerspitzen“ einzuziehen oder einen blitzenden Folienspiegel aus Bonbonpapier einzuarbeiten.
In diesem Kurs werden zwei bis drei Sternknöpfe gewickelt um zuerst einmal die Technik des Wickelns zu erlernen bzw. zu üben.

 

 

Werkzeug: Schere, verschieden starke Näh- und Sticknadeln, alles andere wird gestellt 
Kursort: Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath Perschen bei Nabburg 
Referent: Kathrin Robl
Anmeldung bzw. weitere Informationen: www.freilandmuseum.org

„Der Zwirnknopf“ gewickelt und dann gewebt“

Samstag 22.09.2018
von 14.00 bis 17.00 Uhr

 

"Der Zwirnknopf" gewickelt und dann gewebt.

Man kennt den Zwirnknopf als Wäscheknopf auf Hemden und Bettwäsche. In diesem Kurs erlernt man die Technik sie in bunten Farben und vielen Varianten herzustellen. Grundlage eines Zwirnknopfes ist ein Aluring, der mit bunten Garnen zuerst umwickelt und dann umstickt wird. Durch das Wickeln unterschiedlicher Sternmuster stehen einem anschließend viele Formgestaltungen und Farbvarianten zum Umsticken zur Verfügung. So wird jeder Knopf mit etwas Geduld ein kleines Kunstwerk.

Werkzeug: Schere, verschieden starke Näh- und Sticknadeln, alles andere wird gestellt
Kursort: Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath Perschen bei Nabburg
Referentin: Kathrin Robl
Anmeldung bzw. weitere Informationen: www.freilandmuseum.org